Hotspot junger Spitzentätowierer

INK SOCIETY loves you!
„INK SOCIETY“ loves you!
11. November 2017
Ganz schön krass, Daniel!
20. November 2017
Tolles Moderatorin- und Organisatorin-Gespann: Tochter Ronja Block & Mutter Jennifer Franke von den „Jenny B.“-Tattoostudios in Kassel, Göttingen und Paderborn

Tolles Moderatorin- und Organisatorin-Gespann: Tochter Ronja Block & Mutter Jennifer Franke von den „Jenny B.“-Tattoostudios in Kassel, Göttingen und Paderborn

10. Tattoomenta Kassel 11./12. November 2017

Keine Frage: die Tattoo-Convention Kassel darf ihren Namen „Tattoomenta“ zu recht vom Spitzen-Kunstevent der Stadt ableiten („Documenta“). Die zehnte Ausgabe hat erneut gezeigt: neben den Conventions von Andy Schmidt in Mönchengladbach und Randy Engelhard in Zwickau zählt sie zu den Top 3 klassisch gestalteter deutscher Tattoomessen. Ein Hochgenuss! Hier waren jede Menge deutsche Toptätowierer unter 35 Jahren am Start. 

Schon die Location: Spitzenklasse! Die stylisch weiße Documenta-Kunsthalle neben dem Staatstheater mitten in der City erinnert an das etwas größere Festspielgebäude Bregenz am Bodensee. Hier fand jahrelang eine der Top-Conventions im deutschsprachigen Raum statt. Vorbei. „Kassel“ ist geblieben: Zehnjähriges feiern zu können, das ist schon was. Ein stolzer Geburtstag für das veranstaltende Tätowiererinnen-Paar Jennifer Franke (Mutter) & Ronja Block (Tochter) von den „Jenny B.“-Läden in Kassel, Göttingen und Paderborn.

Die Tattoomenta bietet alles, was eine traditionelle Tattoomesse so bietet, in Vollendung. Moderation, Showprogramm, Wettbewerbe – und als Sahnehäuptchen obendrauf den Nachwuchs-Contest vom Monatsheft „TätowierMagazin“ (TM). Die drei Finalisten Dustin Levi (Hamburg), Frank Danisch (München) und Carmela Sullivan (Luzern/CH) mussten zu einem vorgegebenen Thema („Kindheitserinnerungen“) vor Ort ein Tattoo entwerfen und stechen. An persönlichem Charme liegen die drei gleichauf, und auch ihre Hautkunstwerke waren alle drei hervorragend. Dass Mr. Sympathico Dustin Levi (29) gewann, hat uns dennnoch besonders gefreut. Haben wir ihn doch bereits im Frühjahr 2017 in Hamburg entdeckt und begleiten ihn seitdem. Besonders sympathisch auch der Zweitplatzierte Frank Danisch (24), der seinem Verlobten Primin Zoller (26) seine Kreation auf den Oberschenkel inkte. Offen zeigten sie sich auf der Bühne als Paar, das zärtlich miteinander umgeht. Nur ein Blinder hat das nicht sehen können. Im Juni wird geheiratet, verriet Pirmin INK-SOCIETY.DE – die beiden sind dann zwei Jahre lang zusammen.

Das Bemerkenswerte am Kasseler Event war das Line Up mit sehr zahlreichen deutschen Spitzentätowierern aus der Generation der Mitte Zwanzig- bis Anfang-/Mitte-Dreißigjährigen. Bekannten, im Moment in den Social Media und andernorts Gehypten (etwa die Bielefelder „Halunken“-Crew mit u.a. Chef Edgar Lanz und Mavin Diekmaennken) oder Leuten wie (Start Name Droping): Tobi Tietchen (Hamburg), Klaus Kummer und Joscha Johnson (beide Gießen, in verschiedenen Studios) Tanja Schulze, Lars Wilczinski & Caro Reichel („Blue Moon Tattoo“, Berlin), Sebastian Ertmer („Electric Circus“, Mannheim), Dennis Bebenroth („Sorry Mom“, Braunschweig), Chris Hackebunt („Green Pearl“, ebenfalls Braunschweig), „Mori Occultum“ (München) – oder, um nur eine meiner Neuentdeckungen zu nennen: „ Art War Tattooing“ André (30, bei „Morbus gravis“ in Darmstadt) – to be continued.

Mit Kassel endete das Convention-Jahr 2017 mehr oder weniger. Folgt noch am 2./3. Dezember das „Tattoo Festival Berlin“. Die Vorfreude auf 2018 ist groß. Das neue Jahr beginnt mit Top-Events im ersten Quartal: der 10. Tattoo Expo Zwickau (19.-21. Januar) und der „Tattoo Ink Explosion“ in Mönchengladbach (9.-11. März). Ist das nicht fett?