Magazin

Mit Herzblut & Leidenschaft

Im Jahr 2017 noch ein Print-Tattoomagazin zu starten, ist ein Wagnis. Eines, das sich lohnt, wenn man das Projekt mit Herzblut und Leidenschaft für Tattoos und guten Journalismus vorantreibt. Ziel war und ist es, viermal im Jahr ein hochwertiges Magazin herauszubringen, das mehr bietet als Tattoo-Fastfood. Das hinter die Kulissen, oder besser: hinter die tätowierte Haut schaut, mit eigens für das Heft produzierten Fotos, langer, gründlicher Recherche und einfühlsam geschriebenen Texten. „INK SOCIETY“, das sind Tattoo-Geschichten, die unter die Haut gehen, präsentiert auf gutem Papier und großzügig layoutet, wie ein smarter Foto- und Textband, aber zum Preis einer dicken Zeitschrift.

 
Das gibt es in jeder Ausgabe. Auf eine Strecke mit kürzeren Beiträgen („BOULEVARD OF TATTOO“) folgen drei bis vier Porträts in der Regel stärker tätowierter Persönlichkeiten: „INK LOVERS“. Unter dem Rubriktitel „INK LIFE“ sind die Titelstory und weitere Reportagen aus dem „tätowierten Leben“ versammelt. Im Zentrum des Hefts steht „TATTOO ART“. Hier findet man das „Tattoo-Portfolio“, bis zu 20 Seiten mit exklusiv geshooteten Fotos von Kunden eines Tattookünstlers samt Textporträt des Tätowierers. Im Anschluss folgen „Artwork“ und „Fotografie“ sowie in der Regel drei weitere Vorstellungen von Tätowierern aus dem deutschsprachigen Raum, also Deutschland, Österreich und der Schweiz: „Tattoo’s Best“. Den Heftabschluss bilden Stories aus den Bereichen Style (Mode), Genuss (Essen & Trinken) sowie Reisen, stets mit Tattoobezug. Zu guter Letzt regt „Volkers View“ zum Nachdenken an.

Jetzt in unserem Online - Shop bestellen.